Wie du aus deinem Bike ein Mullet machst

Ein Mullet, auf Deutsch Vokuhila, ist ein sehr fragwürdiger Haarschnitt - vorne kurz und hinten lang. Es ist aber auch die Bezeichnung für ein Bike, das vorne und hinten unterschiedlich grosse Laufräder hat. Meistens ist es ein 29er Laufrad vorne und ein 27,5er Laufrad hinten.

Wie bei der Frisur gilt: Vorne Business, hinten Party.

Wieso will ich ein Mullet?

Wie bei den Frisuren ist dies vor allem eine Frage des persönlichen Geschmacks. Einige Fahrer:innen finden, dass sich ein kleineres Hinterrad im steilen Gelände besser anfühlt - es ist wendiger und etwas verspielter. Aber mit einem 29er Laufrad vorne bleibt das unbesiegbare Monster-Truck-Gefühl erhalten.

Klingt gut! Was brauche ich?

Dein 4060 von dem standardmässigen 29er Set-up auf eine Mullet umzurüsten, ist ziemlich einfach. Du brauchst nur die folgenden Komponenten und Werkzeuge.

  • 27,5” Laufrad für hinten mit 148 mm Boost Einbaubreite
  • Drehmomentschlüssel mit 5 mm und 4 mm Sechskant-Bits
  • PTFE-Fett
  • Schraubensicherung

Eventuell brauchst du auch einen T25-Torx-Bit, einen Zahnkranzabzieher und eine Kettenpeitsche, um die Bremsscheibe und die Kassette auf das neue Laufrad zu montieren. Ein Lagerschalenaustreiber, ein Gummihammer und ein Einpresswerkzeug können ebenfalls erforderlich sein, aber mehr dazu später.

Im Gegensatz zur Frisur brauchst du weder Schere noch Rasierklinge.

Okay, los geht‘s.

  1. Platziere dein Bike sicher auf einem Montageständer und sorge für ausreichend Platz zum Arbeiten.
  2. Schalte die Kette auf das kleinste Ritzel der Kassette.
  3. Schiebe den Käfig der Schaltung nach vorne, um die Kette zu entlasten. Verwende den Cage Lock an der SRAM-Schaltung, um den Käfig zu verriegeln.
  4. Löse die Hinterachse mit einem 4 mm Sechskant-Bit.
  5. Baue das 29"-Hinterrad aus und montiere, falls nötig, die Kassette und die Bremsscheibe an das 27,5"-Laufrad. Denke daran, dass der Mantel von deinem 29er garantiert nicht auf dein neues Laufrad passt!

    Achtung: Bevor du weitermachst, musst du wissen, dass der Wechsel auf ein kleineres Hinterrad das Tretlager senkt und den Winkel des Sitz- und Steuerrohrs verringert.

    Wenn das okay für dich ist, mache mit Schritt 6 weiter. Wenn du aber deine Geometrie so belassen willst, wie sie vorher war, dann lies bitte hier weiter.

    Bei Bikes mit ST-Konfiguration wird das Tretlager durch Drehen des Flip-Chips in die LT-Einstellung angehoben, um die Veränderungen zu kompensieren, die ein 27,5"-Hinterrad bewirkt.

    • Dazu entfernst du mit einem 4 mm Sechskant-Bit die Schraube, die durch den Flip-Chip verläuft.

    • Halte den Subframe mit einer Hand fest und entferne die Halterung des Dämpfers.

    • Entferne den Flip-Chip und drehe ihn so, dass sich die Markierung an der LT-Einstellung am Rahmen befindet.

    • Fette die Schrauben des Dämpfers leicht und führe sie durch den Dämpfer und den Flip-Chip wieder ein.

    • Trage etwas Schraubensicherung auf das Gewinde der Schraube auf und ziehe sie mit 8 Nm an.

    Bei einem Bike in LT-Konfiguration befindet sich der Flip-Chip bereits in der hohen Position. Wenn du also das Tretlager anheben möchtest, musst du den winkelverstellbaren Steuersatz zu Hilfe nehmen und ihn in eine steilere Position bringen.

    • Entferne dafür zunächst das Vorderrad.

    • Demontiere den vorderen Bremssattel zusammen mit der Führung der Leitung von der Gabel.

    • Löse die Schrauben des Vorbaus am Gabelschaft.

    • Halte die Gabel mit einer Hand und löse vorsichtig die Top Cap des Steuersatzes, um die Gabel zu entfernen.

    • Entferne den Vorbau, die Spacer, den oberen Konus und den Kompressionsring.

    • Nehme die Gabel langsam aus dem Rahmen und achte darauf, keine Teile des Steuersatzes zu verlieren.

    • Entferne die Lager des Steuersatzes.

    • Achte auf die Position der Kerbe in beiden Steuersatzschalen. Wenn die Kerbe nach vorne zeigt, ist der Rahmen in seiner flachsten Einstellung. Um das Tretlager anzuheben, muss die Kerbe nach hinten zeigen.

    • Verwende einen Lagerschalenaustreiber, um beide Steuersatzschalen vorsichtig zu entfernen.

    • Trage eine dünne Fettschicht auf der Innenseite des Steuerrohrs auf.

    • Verwende ein Einpresswerkzeug, um die Steuersatzschalen vorsichtig einzeln mit der Kerbe nach hinten einzusetzen.

    • Trage eine dünne Schicht Fett auf die Innenseite der Steuersatzschalen und die Steuersatzlager auf.

    • Montiere die restlichen Komponenten des Steuersatzes, die Spacer, die Gabel, den Vorbau und die Top Cap wieder. Baue das Vorderrad und den vorderen Bremssattel ein.

    Nachdem alle Anpassungen am Rahmen vorgenommen wurden, ist es nun an der Zeit, das 27,5"-Hinterrad zu montieren.

  6. Fette die Hinterachse leicht ein.
  7. Setze das 27,5"-Hinterrad in den Rahmen ein und schieben die Achse durch den Rahmen und das Laufrad. Achte darauf, dass die Kette korrekt über die Kassette verläuft.
  8. Ziehe die Hinterachse mit einem Drehmomentschlüssel auf 14 Nm an.
  9. Drücke den Cage Lock, um den Käfig der Schaltung zu lösen.
  10. Überprüfe, ob alle Gänge richtig eingestellt sind und die Bremse nicht schleift.

Und das wars auch schon. Jetzt ist es Zeit für ein paar Party-Laps auf den Trails.

Hey, hast du irgendwas mit deinen Laufrädern gemacht? Die stehen dir wirklich gut.

Noch Fragen?

Schau dir das SCOR 4060-Handbuch an
Jetzt lesen